Joy Denalane – Zuhause

[Strophe 1]
Ich traf heute Freunde
Und sie sprachen über mich
Ich glaub sie merkten es nicht
Und im leisen Satz Gewalten und die
Worte brachten mich
Aus meinem Gleichgewicht
Und du hast mich immer bewahrt
Hast mich vor diesem Blick gewarnt
Doch gemerkt hab ich’s oft nicht
Und jetzt schein ich mir so endlich
Seit du fort, aber nicht weg bist
Veränder ich mich

[Refrain]
Ich bleib in deinen Fußstapfen stehen
Ist nicht leicht für mich so weiter zu gehen
Würd gerne wissen, wie du’s verstehst
Und ich folge deinen Wegen
So als gingst du noch durch’s Leben
Bleib in deinen Fußstapfen stehen
Würd gern in deine Augen sehen
Und ich frag wo komm ich her
Du sagst ich weiß es nicht mehr
Doch das ist dein Zuhause
Das ist dein Zuhause
Das ist dein Zuhause

[Strophe 2]
Ich traf heute Zweifel
Und mit ihnen kam die Sorge
Sie versteckten sie nicht
Zwischen den Geschichten
Den Gedanken und Berichten
Mein scheues Gesicht
Und ich liebe diese Straßen
All die Winkel und Fassaden
Doch manchmal vergessen sie mich
Und das Spiegelbild im Fenster
Zeigt verschwommene Gespenster
Nichts scheint wirklich zu stimmen

[Refrain]
Ich bleib in deinen Fußstapfen stehen
Ist nicht leicht für mich so weiter zu gehen
Würd gerne wissen, wie du’s verstehst
Und ich folge deinen Wegen
So als gingst du noch durch’s Leben
Und bleib in deinen Fußstapfen stehen
Würd gern in deine Augen sehen
Und ich frag wo komm ich her
Du sagst ich weiß es nicht mehr
Doch das ist dein Zuhause
Das ist dein Zuhause
Das ist mein Zuhause

Ich traf heute Zweifel
Und sie sprachen über mich
Ich glaub sie merkten es nicht

Leave a Reply

Close Menu